Skip to main content

Wie sollte ich Lebensmittel richtig lagern?

food-1475223

Wie lange kann ich Lebensmittel lagern?

Warum müssen nicht alle Lebensmittel in den Kühlschrank?

Wie kann ich Lebensmittel richtig lagern?

Was kommt in den Kühlschrank?

Was sollte besser außerhalb des Kühlschranks gelagert werden?

Vertragen sich alle Obst- und Gemüsesorten?

 

Im Folgenden möchten wir Dir nun also beantworten, wie Du Lebensmittel richtig lagern kannst.

Obst

Bei Heimischem gib weniger Acht, bei Südlichem mehr als Acht!

Blaubeeren Heidelbeeren Lebensmittel richtig aufbewahren

So kann der allgemeine Rat des BMEL zusammengefasst werden, welcher meint, dass heimisches Obst eher unter 8 Grad Celsius, südliches Obst eher über 8 Grad Celsius gelagert werden sollte.

Also kannst Du Bananen, Mangos und Papayas in der Wohnung aufbewahren, Äpfel, Birnen und Kirschen sollten dagegen lieber in den Kühlschrank.

Manche Früchte sondern das Phytohormon Ethylen ab, welches andere Früchte schneller reifen lässt. Sie sollten daher getrennt von anderen Früchten gelagert werden, dazu gehören Äpfel, Pflaumen und Aprikosen.

Gemüse

Die meisten Gemüsesorten sind am Besten im Kühlschrank aufgehoben, Ausnahmen sind aber Kartoffeln, Kürbis, Auberginen und Tomaten.

Da Tomaten wie Äpfel, Pflaumen und Aprikosen viel Ethylen ausstoßen, sollten sie auf jeden Fall von anderen Obst- und Gemüsesorten getrennt gelagert werden, da diese sonst schnell faulen!

Lebensmittel richtig lagern Obst Gemüse Korb

Kartoffeln und Zwiebeln sollten sich bei der Lagerung niemals zu nahe kommen, weil die Zwiebel die Feuchtigkeit der Kartoffel gerne aufnimmt und dann beginnt, zu faulen.

Ist das Gemüse jedoch optimal gelagert worden, kann es bis zu 3 Monate haltbar sein.

 

 

Faustregel für Salat: Riecht er, muss er weg.

Fleisch & Wurst

Da Fleisch sehr leicht verderblich ist, solltest Du die Kühlkette vom Supermarkt bis zum Kühlschrank nicht unterbrechen.

Dazu kann eine wärmeisolierte Trage-Kühltasche oder -Kühlbox verwendet werden. Jedoch muss das Fleisch schnell verzehrt werden, da es eine kurze Haltbarkeit aufweist; dabei hält sich Geflügelfleisch ca. 2 Tage, Kalb- und Schweinefleisch 3 Tage und Rindfleisch bis zu 4 Tage.

Damit du auch diese tierischen Lebensmittel richtig lagern kannst, benötigst Du also einen Kühlschrank.

Länger als 4 Tage sollte Fleisch auf keinen Fall gelagert werden, es sei denn, es wurde einfefroren, dann ist es bis zu 6 Monate haltbar, Rindfleisch sogar bis zu 10 Monate. Dabei ist jedoch zu beachten, dass das Fleisch langsam aufgetaut werden sollte und der Fleischsaft auf jeden Fall abgegossen werden sollte.

Hackfleisch sollte ausschließlich frisch verzehrt werden, spätestens aber am Tag nach dem Einkauf. Das gilt aber ebenfalls für frische Wurstwaren und beispielsweise frisches Geschnetzeltes.

Dagegen können unangebrochene Salami und Schwarzwälder Schinken am Stück auch außerhalb des Kühlschrankes in trockener Umgebung gelagert werden.

Milchprodukte

Milch, Butter, Joghurt, Käse, Quark und Co. werden im Kühlschrank gelagert.

Dabei sollten die unterschiedlichen Käsesorten getrennt liegen, damit der Edelschimmel nicht auf den Hart- oder Scheibenkäse übergreift.

Manchen besonders edlen Käse solltest Du aber nicht in den Kühlschrank legen, da dieser Reifeprozess dadurch gestört wird.

Damit der Käse möglichst lange haltbar wird, solltest Du darauf achten, dass der Käse auf einem anderen Brettchen geschnitten wird als das Brot, da die Hefe aus dem Brot die Haltbarkeit des Käses verkürzt.

Alkohol

Zwar zählt Alkohol nicht als Lebensmittel, doch ist es ein tolles Genussmittel, dessen Lagerung wir Dir auch darlegen wollen.

Bei Bier ist die Sache recht einfach. Ein Bier oder zwei können im Kühlschrank gelagert werden, der ganze Kasten aber lieber im Keller.

wine-bottles-331473Bei Spirituosen wie Whisky oder Cognac, die einen Alkoholgehalt von mehr als 40% verderben bei Zimmertemperatur nicht, Liköre und andere alkoholische Getränke mit Sahne oder Ei und weniger Alkoholgehalt sollten in geöffnetem Zustand zwar in den Kühlschrank, können aber in ungeöffnetem Zustand auch bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden.

Wein und Champagner sollten zwar dunkel, aber auf keinen Fall im Kühlschrank gelagert werden. Sie sollten nach dem Öffnen innerhalb weniger Tage verbraucht werden, aber lediglich abgedeckt und dunkel aufbewahrt werden.

Ungeöffnete Weine und Schaumweine sollten außerdem während der Lagerung seitlich liegen.

Wenn Du Dir im September eine Flasche Federweißer kaufst, diese aber noch lagern willst, solltest du sie aufrecht stehend in deinem Retro-Kühlschrank platzieren, wo sie bis zu 10 Tage haltbar sein kann und ihre Süße trotz der Lagerung behält.