Skip to main content

Du willst Deinen Retro-Kühlschrank reinigen?

 

hand-1098466_1920Kennst Du das: Du öffnest deinen Kühlschrank und ein sehr unangenehmer Geruch schwallt Dir entgegen?

Dann haben sich übelriechende Keime gebildet.

Um diesen Keimen den Kampf anzusagen, haben wir Dir die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt. Mit diesen Kniffen riecht Dein Retro-Kühlschrank im Nu wieder gut.

Warum stinkt mein Kühlschrank?

Dein Retro-Kühlschrank sollte von Dir monatlich gereinigt werden, denn die Haltbarkeit Deiner Lebensmittel hängt insbesondere davon ab, wie sie gelagert werden.

Keimbildung im Kühlschrank lässt sich kaum vermeiden, da sich die Keime schon auf der Verpackung befinden, wenn Du im Supermarkt einkaufst. Da es in Deinem Kühlschrank meist sehr feucht ist, haben sie optimale Bedingungen, sich zu vermehren und auszubreiten.

Zwar werden wir von diesen Keimen im Großteil der Fälle nicht krank, aber wenn sich Schimmel bildet, dann solltest du dein ganzes Essen wegschmeißen. Daher ist es am sinnvollsten, einmal im Monat eine Komplett-Reinigung durchzuführen.

Wichtig bei einer Kühlschrank-Komplettreinigung ist, dass Du auch die Kühlschrankinnenwände behandelst.

Welche Reiniger verwenden?

Desinfektionsmittel stehen immer wieder im Verdacht, bei Menschen Allergien zu begünstigen und haben bei der Kühlschrankreinigung nicht unbedingt die Nase vorn.

Keime können auch durch einfache Handspülmittel und erwärmtem Wasser entfernt werden, da braucht es keine teuren Desinfektionsmittel. Hier gibt es eine gute Übersicht über die besten Handspülmittel, die auch zur Kühlschrankreinigung gut geeignet sind.

Welche Alternativen gibt es?

Zitronenpresse ZitronenDa sich Keime auf sauren Oberflächen nur sehr schwer bilden können, kann eine Essig- oder Zitronenlösung Abhilfe schaffen.

Gib dafür ca. 2 Esslöffel Essig oder Zitronenkonzentrat in 2 Liter heißes Wasser und fertig ist Dein Kühlschrankreiniger.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kühlschrank reinigen

Schritt 1:

Schalte Deinen Kühlschrank aus und räume ihn komplett leer, sowohl die Platten, das Gemüsefach und die Seitenfächer. Du kannst die Möglichkeit nutzen, Dir alle Haltbarkeitsdaten anzuschauen und gegebenenfalls Lebensmittel wegzuwerfen.

Schritt 2:

Nimm die Glasplatten und Fächer aus dem Kühlschrank und mische die Essig-/Zitronen-Lösung an oder nutze ein Handspülmittel. Reinige nun den Kühlschrank ansich mit der Lösung gründlich.

Schritt 3:

Reinige nun die Platten und Fächer ebenfalls mit der angemischten Zitronenlösung. Wenn Du sie außerdem davor noch mit heißem Wasser (etwa 80° Celsius) übergießt, kannst Du sichergehen, dass Keime sich in Deinem Retro-Kühlschrank nicht wohlfühlen werden.

Schritt 4:

Räume nun, nachdem Du die Platten und Fächer wieder in den Kühlschrank eingesetzt hast, alle noch haltbaren Lebensmittel wieder in den Kühlschrank, beachte dabei aber, wie diese optimal zu lagern sind.